Grußwort des neuen Leiters des Fachbereichs Diözesane Kirchenmusik

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ab dem 1.8.2021 werde ich in der Nachfolge von Paul Thissen die Leitung des Fachbereichs Diözesane Kirchenmusik im Erzbischöflichen Generalvikariat Paderborn übernehmen. Ich freue mich sehr, Sie zukünftig in Ihrer kirchenmusikalischen Tätigkeit unterstützen und begleiten zu dürfen. Bitte zögern Sie nicht, ab dem 1.8. mit Ihren Wünschen, Ideen und Anregungen auf mich zuzukommen.

Gerne nutze ich die Gelegenheit, mich Ihnen an dieser Stelle näher vorzustellen: 1977 in Bochum geboren, studierte ich von 1999 bis 2005 Kirchenmusik, Komposition, Musiktheorie und Konzertexamen Orgel an der Folkwang-Hochschule Essen, der Hochschule für Musik und Tanz Köln und der Hochschule für Musik Saar. Meine Lehrer waren Gisbert Schneider, Eberhard Lauer, Markus Eichenlaub und Wolfgang Rübsam (Orgel) sowie Nicolaus A. Huber und Johannes Fritsch (Komposition). Nach dem Zweiten Staatsexamen in Schulmusik unterrichtete ich von 2008 bis 2010 an einem Gymnasium in Overath.

Seit dem Jahr 2007 bin ich Organist der Kölner Kunst-Station Sankt Peter. Dort durfte ich zuletzt jährlich bis zu 80 Konzerte, darunter auch Großveranstaltungen wie die Musiktriennale, das Acht Brücken Festival oder den Romanischen Sommer, begleiten. Daneben organisierte ich verschiedene Festivals für zeitgenössische Orgelmusik, wie die „orgel-mixturen“ in Köln, „future pipes“ in Frankfurt/Main oder die „Nacht zeitgenössischer Orgelmusik“ in Berlin.

Mein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Interpretation und Komposition zeitgenössischer Musik. Einer meiner vier Orgelzyklen - „Zeitfiguren“ - entstand im Jahr 2014 als Auftragswerk des Erzbistums Paderborn und wurde von Tobias Aehlig im Paderborner Dom eingespielt.

Neben der Musik interessieren mich besonders klösterliche Lebensformen und Mystik. Seit einigen Jahren treffe ich mich regelmäßig mit befreundeten Kollegen im Kloster zu einem „Organisten-Retreat“, evtl. auch ein spannendes Format für KirchenmusikerInnen im Erzbistum Paderborn.

Ich freue mich auf die vielfältigen Begegnungen ab dem Sommer und wünsche Ihnen alles Gute!

Dominik Susteck