Bayerische Orgelmusik zwischen Romantik und Moderne

Bayerische Orgelmusik zwischen
Romantik und Moderne
Musik Edition Recit

In dieser neuen Editionsreihe werden oft zu Unrecht vergessene Stücke und Komponisten von Gerhard Weinberger neu herausgegeben. Es handelt sich um ganz unterschiedliche Kompositionen: Choralbearbeitungen, Sonaten, Bearbeitungen oder Stücken für Orgel + Instrument. Zum Teil sind es Erstdrucke, zum Teil neu aufgelegte Editionen, die lange Zeit vergriffen waren. Folgende sechs Bände sind bisher erschienen:

Band 1
Gustav Geierhaas – Drei Choralvorspiele (Auf, auf mein Herz / Macht hoch die Tür / Nun danket all und bringet Ehr)
MER 2018.40 (3,90 €)
Geierhaas gehörte zu den bedeutendsten Musikerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Er lehrte als Kompositionsprofessor an der Akademie der Tonkunst in München

Band 2
Michael Dachs – Zweite Sonate A-Dur op.20
MER 2018.50 9,50 €
Die dreisätzige Sonate hat eine Aufführungsdauer von ca. 20 min. Vom Schwierigkeitsgrad geht sie über das Niveau des C-Examens hinaus.

Band 3
Anton Beer-Walbrunn – Fuga in D / Variationen „Wie schön leuchtet der Morgenstern“
MER 2018.60 9.90 €
Die Fuge D-Dur ist den „Drei Fugen op.28“ entnommen (6‘30min). Bei den Variationen, im Original für Klavier und Violine, wurden vom Herausgeber für Orgelsolo bearbeitet.

Band 4
Joseph Schmid – Toccatina / Geistliches Zwischenspiel
MER 2018.70 (4,90 €)
Beide Werke des ehemaligen Münchener Domorganisten sind kurze, liturgische Stücke mit einer Länge von jeweils 4’min.

Band 5
Joseph Schmid – Festliches Interludium
MER 2018.80 (3,90 €)
Dieses Werk ist in dieser Reihe besonders zu empfehlen. Es ist eine Bearbeitung der deutschen Nationalhymne und ergänzt damit das Repertoire für Konzerte mit „Nationalhymnen“. Die Aufführungsdauer liegt bei 7’ min. Höchstens mittelschwer!

Band 6
Hans Koessler – „Allerseelen“ – Elegie für Orgel und Oboe/Violine/Violoncello
MER 2018.90 (9,80 €)
Eine freie, spätromantische Tondichtung in der der Orgelpart durchaus solistisch dasteht (aber nicht schwer zu spielen ist). Wahlweise ist diese Komposition mit drei unterschiedlichen Instrumenten aufführbar. Das ist im Autograph des Komponisten ausdrücklich festgehalten.

Band 7
Elias Öchsler – 10 ausgewählte Choralvorspiele
MER 2019.05
Öchsler war Universitätsmusikdirektor am kirchenmusikalischen Institut in Erlangen. Die 10 Choralvorspiele über bekannte Lieder aus dem Gotteslob sind verschiedenen Sammlungen entnommen und haben eine Länge von 2-4 Notenseiten. Ganz im romantischen Stil gehalten mit den Choralvorspielen op. 67 von Reger vergleichbar – nur bei Öchsler wesentlich einfacher im Schwierigkeitsgrad.

Sebastian Freitag