Teilqualifikation als Organist innerhalb der C-Ausbildung

Im Erzbistum Paderborn besteht die Möglichkeit, nach der Ausbildung in bestimmten Fächern innerhalb der C-Ausbildung eine Teilqualifikation als Organist zu erlangen.
Ausbildung und Prüfung haben sich an der "Ausbildungs- und Prüfungsordnung für C-Kirchenmusiker im Erzbistum Paderborn" zu orientieren. Davon abweichend gelten folgende Regelungen:
 
1. Aufnahmeprüfung
Die Prüfung erfolgt in folgenden Fächern:

Orgel-Literaturspiel, Liturgisches Orgelspiel, Klavier und Allgemeine Musiklehre

2. Ausbildungsdauer
Die Dauer der Ausbildung beträgt in der Regel zwei Jahre.

3. Ausbildungsfächer
Orgel-Literaturspiel, Liturgisches Orgelspiel, Liturgik, Tonsatz, Orgelkunde, Singen und Sprechen (wird nicht geprüft), Liturgiegesang, Gehörbildung, Musikgeschichte

4. Unterrichtsgebühren
Die Unterrichtsgebühr beträgt € 40,-- im Monat. Für jeden weiteren Unterrichtsmonat, der die Ausbildungsdauer gem. Ziff. 2 überschreitet, ist eine Gebühr von € 30,-- zu entrichten.

5. Bewertung der Prüfung
Es gibt keine Gesamtnote und keine unterschiedliche Gewichtung der einzelnen Fächer. Für jedes einzelne Fach wird eine Note erteilt. Die Note 6 oder 5 in einem der Fächer schließen das Bestehen der Prüfung aus.

6. Zeugnis
Es wird ein Zeugnis ausgehändigt („C-Examen Teilqualifikation Orgel“).